Welche Antidote werden von Homöopathen gemieden?

Während der Einnahmezeit homöopathischer Arzneimittel und einige Zeit darüber hinaus sollte auf jegliche Arten ätherischer Öle, z.B. Pfefferminze, Menthol, Eukalyptus und Kampfer verzichtet werden. Auch Kaffee, Cola, Schwarzer Tee und Kräutertee mit ätherischen Inhaltsstoffen, wie Pfefferminz- oder Melissentee sowie menthol- und pfefferminzhaltige Zahnpasta sollten während der Einnahme- und Wirkzeit vermieden werden. Einige Firmen produzieren seit langem spezielle Zahncremes, die während homöopathischer Behandlung eingesetzt werden können.

 

Zuletzt aktualisiert am 01.10.2016 von HOMEDA-Team.

Zurück