Klassische Nosoden

Sind klassische Nosoden heute noch ähnlich genug?
Nehmen wir das Sputum eines an Tuberkulose erkrankten 20 jährigen, unterernährten, in größter Armut lebenden Inders und verarbeiten dieses Sputum zu dem Arzneimittel Tuberkulinum.

Kommt nicht ein anderes Arzneimittelbild bei einer Arzneimittelprüfung heraus, wenn man statt dessen das Sputum einer 50 jährigen Frau aus dem „zivilisierten Westen“ nimmt, die zudem noch Herpes, eine akute Poliarthritis, die Zähne voller Amalgam und diverse Allergien hat?

Warum stellt die HOMEDA keine klassischen Nosoden her?
Die HOMEDA stellt über 800 verschiedene Arzneimittel in unterschiedlichen Verdünnungen her. Klassische homöopathischen Nosoden wie zum Beispiel Tuberkulinum, Psorinum, Pertussinum oder Ca-Nosoden suchen Sie bei uns allerdings vergeblich. Warum?

Die Antwort ist simpel und einfach. Klassische Nosoden werden nicht individuell genug aus eigenen Körpersubstanzen hergestellt. Die persönlichen bio-physikalischen Informationen des Patienten fehlen.